Verlängertes Rückgaberecht bis 31.01.2021**

Shapewear

48 von 76 Produkten geladen

Shapewear für kleine und große Problemzonen

Figurformende Bodys und Mieder mit hohem Tragekomfort in vielen Farben und Formen online shoppen
Mieder und schön geschnittene Shapewear-Bodys sowie Shape-Tops bieten nicht nur tollen Sichtschutz unter transparenten Blusen oder Shirts, sie unterstützen auch das straffe Aussehen Ihrer Körperkonturen. Ihre Taille wirkt schlanker und straffer, egal ob Sie Größe 40 oder 52 tragen, im Nu zaubern die schlankmachenden Wäsche-Artikel das ein oder andere Kilo optisch weg. Praktisch ist auch, dass die figurformenden Pantys, Bodys und Mieder so verarbeitet sind, dass nichts zwickt oder zwackt. Die Wäsche überzeugt durch einen hohen Tragekomfort.

Kombinieren Sie farbige Bodys mit Oberkleidern und zeigen Sie Ihr schönes Dekolleté

Farbige Shapewear-Bodys können auch sichtbar als modisches Kleidungsstück getragen werden. Wenn Sie beispielsweise einen roten Body unter einen schwarzen Pulli mit tiefem V-Ausschnitt tragen, bieten Sie zum einen nicht zu tiefe Einblicke und setzen zugleich einen schönen farbigen Akzent in Ihrer Garderobe. Insbesondere in der beliebten Schlankstütz Kollektion finden Sie zahlreiche Mieder- & Body – Modelle zur Auswahl. Auch die Form des Ausschnitts und die Träger variieren bei den verschiedenen Bodys und Miedern. Für jeden Figurtyp findet sich so das passende Modell. Das Besondere an Shapewear, ist die hervorragende Qualität, die Formbeständigkeit und der bequeme Sitz.

Beim Design und den modischen Details haben Sie die Wahl

Die Modelle im Bereich Shapewear sind so vielseitig wie ihre Trägerinnen: Bodys mit Stickereien, mit Spitze, transparentem Dekolleté, mit Spaghetti-Trägern, Satinbändern - unifarben oder mit floralen Mustern. Alle angebotenen Kollektionen gibt es auch in Übergrößen. Insbesondere die Schlankstütz-Kollektion ist bei HSE24.de Kunden sehr beliebt. Bestellen Sie heute Ihr neues Mieder oder Ihren neuen Body und überzeugen Sie sich selbst vom Tragekomfort und der einzigartigen Qualität. Die Träger und Bustiers sind stabil verarbeitet.

Mieder im Wandel der Zeit

Die ersten Vorgänger der Korsetts gab es nachweislich bereits um das Jahr 1530 herum. Das bezeugen Gemälde aus der damaligen Zeit, die hochrangige Damen von Adel mit geformtem Busen und kegelförmigem Oberkörper zeigten. Ein Umstand, der ohne Korsett nicht möglich gewesen wäre. Das älteste je erhaltene Exemplar mit Versteifung aus Rohren fand sich in der Grabstätte der Eleonora di Toledo, welche im Jahr 1562 verstarb. Im Laufe der Jahrhunderte veränderte das Korsett oftmals Schnitt und Form und passte sich so den jeweils in dieser Zeit gängigen Schönheitsidealen an. Auch die Methoden der Versteifung wandelten sich entsprechend der Technik, die zur Verfügung stand. Seit den 1920er Jahren wurden die Korsetts fast nur noch ausschließlich für erotische Zwecke oder im Rahmen von historischen Kostümen getragen. Doch seit Ende des vergangenen Jahrhunderts sieht man das Korsett nicht mehr nur in der Gothic- und Steampunk-Szene, sondern auch dank verschiedener Popstars sogar auch in der Öffentlichkeit. Das Korsett ist salonfähig geworden und hielt Einzug in die Modewelt. Zusätzlich entwickelte sich aus dem unbequemen und steifen Mieder von damals, welches eng geschnürt wurde und den Damen von Welt die Luft zum Atmen nahm, die angenehm zu tragende und trotzdem figurformende Wäsche, die wir heute unter dem Namen Shapewear kennen.

Shapewear: Die moderne Art der figurformenden Wäsche

Hungerkuren waren gestern. Die Frau von Welt trägt figurformende Wäsche (Shapewear), um ihre kleinen Unebenheiten oder Speckröllchen gekonnt zu kaschieren. Mit Shapewear ist sogar das Tragen einer Kleidergröße weniger kein Problem. Dabei ist die Wäsche dank der neuen Materialien sehr bequem und sieht zudem auch noch gut aus. Shapewear gibt es für Sie und Ihn, denn auch der moderne Mann von heute achtet auf sein Äußeres. Der Shapewear Trend kommt, wie so vieles, aus den USA und begeistert nicht nur füllige Damen und Herren, denn es wird auch immer mehr Shapewear in den Größen 36/38 angeboten und verkauft. War die figurformende Unterwäsche zu Omas Zeiten als Liebestöter gefürchtet und nur heimlich getragen, so zeigt sie sich heute mitunter auch recht sexy und ist schon fast zu schade, um sie versteckt unter der Kleidung zu tragen.

Die richtige Größe ist entscheidend

Auch bei Shapewear ist die passende Größe entscheidend, um ein gutes Tragegefühl und Ergebnis erzielen zu können. Daher sollte sie vor einem Kauf stets anprobiert werden. Das Anziehen kann etwas umständlich sein, am einfachsten ist es meist daher, von oben in die Unterwäsche zu steigen und sie dann nach oben zu ziehen, bis sie dort sitzt, wo sie hingehört. Probieren Sie Ihre Kleidergröße aus. Sollte die Shapewear Kleidung zu lose sitzen, irgendwo unangenehm einschneiden oder sich nach oben rollen, sollte die Größe dementsprechend gewechselt werden. Wer die figurformende Unterwäsche mit sogenanntem Lasercut kauft, bleibt auch bei eng anliegender Oberwäsche vor peinlichen Situationen verschont, da sich bei dieser Herstellungsmethode auf der Kleidung keine Nähte abzeichnen. Auch Verzierungen oder Applikationen können an der Shapewear Kleidung unter Umständen je nach Einsatzgebiet störend wirken. Wenn die Wäsche jedoch getragen wird, um den Partner zu Hause zu überraschen, so kann eine Shapewear Fashion mit Spitze sehr verführerisch wirken.        

Fazit

Die figurformende Unterwäsche ist nicht nur für Frauen geeignet, denn inzwischen profitieren auch immer mehr die etwas unvorteilhaft proportionierten Männer von der neuen Shapewear Fashion. Dabei zaubert die Wäsche nicht nur eine Kleidergröße kleiner auf den Leib, sondern hat neben dem guten Aussehen und der perfekten Passform auch einen gewissen psychologischen Effekt auf den Träger bzw. die Trägerin. Shapewear Kleidung ist bequem, sieht gut aus und ist nicht nur dem Körper, sondern auch für die Seele Balsam. Wer mit der Zeit gehen und sich etwas Gutes tun möchte, der sollte zu Shapewear greifen.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu Shapewear für Frauen

Was ist Shapewear?

Was früher einmal als Miederwäsche verschrien war und dank seiner korsettartigen und lieblosen Aufmachung die Männerwelt doch eher abschreckte als faszinierte, kann sich heute durchaus sehen lassen, denn die figurformende Wäsche ist salonfähig geworden. Shapewear Kleidung liegt voll im Trend und begeistert nicht nur die Frauen.

Was ist die beste Shapewear?

Welches die beste Shapewear für Frauen ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Wie bei Unterwäsche ist entscheidend, dass Shapewear gut sitzt und auf den individuellen Figurtyp abgestimmt ist. Es gibt jedoch ein paar Eigenschaften, die gute Shapewear für Frauen im Allgemeinen auszeichnen. Wir haben die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengefasst:

  • Tragekomfort: Shapewear für Frauen sollte möglichst angenehm zu tragen sein und nirgends zwicken oder kneifen. Empfehlenswert sind Modelle, die ohne drückende Nähte designt und aus einem weichen, elastischen Material hergestellt sind, das sich der Bewegung anpasst. Auch die Atmungsaktivität spielt eine Rolle: Lässt die Shapewear keine Luft an den Körper, wird es bei längerem Tragen unangenehm.

  • Figurformender Effekt: Gute Shapewear muss einen sichtbaren Effekt erzielen. Sie dient dazu, die Figur in Form zu bringen, kleine Pölsterchen zu kaschieren und den Körper insgesamt definierter aussehen zu lassen. Man sollte im Hinterkopf behalten, dass es sich bei Shapewear für Frauen nicht um Dessous oder Damenunterwäsche, sondern um Funktionskleidung handelt, die einen besonderen Zweck erfüllt.

  • Formbeständigkeit: Hochwertige Shapewear verliert nach mehrmaligem Tragen weder ihren formgebenden Effekt noch ihre Passform. In der Regel hat figurformende Wäsche einen hohen Anteil an synthetischen Fasern wie Elasthan oder Polyamid, die reißfest, strapazierfähig und zudem pflegeleicht sind.

  • Unsichtbarkeit: Shapewear sollte sich keinesfalls unter der Kleidung abzeichnen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sie möglichst nahtlos und glatt verarbeitet ist. In diesem Zusammenhang erweist es sich als vorteilhaft, wenn das Material der Shapewear knitterarm ist, denn gerade Kleidungsstücke aus fließenden Stoffen wie Viskose oder Seide machen selbst kleinste Unregelmäßigkeiten sichtbar.

Shapewear für Frauen wird in raffinierten Designs angeboten und steht Unterwäsche für Damen in Sachen Vielseitigkeit in kaum etwas nach. Wie Frauen-Unterwäsche ist Shapewear in Übergrößen und Standardgrößen erhältlich, so dass sich für jeden Figurtyp etwas Passendes findet.

Shapewear ist übrigens nicht allein der Damenwelt vorbehalten. Es gibt mittlerweile ein umfangreiches Angebot an Shapewear für Männer wie Bodyformer oder -shaper. Dabei handelt es sich um Unterhemden oder Unterhosen, die je nach Ausführung Brust, Bauch und Arme modellieren. Taillengürtel, Bauchweg-Hosen und formgebende Slips sind ebenfalls erhältlich.

Was ist ein Shaping Top?

Ein Shaping Top ist ein enganliegendes Oberteil mit figurformendem Effekt. Es gibt Ausführungen mit Spaghettiträgern, die wie ein Unterhemd geschnitten sind, sowie Modelle mit kurzen oder langen Ärmeln. Letztere werden mitunter als „Arm Tights“ bezeichnet und dienen dazu, die Armpartie zu modellieren. In der Regel hat ein Shapewear Top jedoch den Zweck, den Busen zu heben, Pölsterchen an Bauch und Hüfte weg zu mogeln und den Po zu formen, sofern es bis über das Gesäß reicht. Frauen mit großer Oberweite können auf Shaping Tops mit nahtlos vorgeformten Cups und Bügeln zurückgreifen, die der Brust Halt geben.

Welche Shapewear zu welcher Kleidung?

Shapewear für Frauen gibt es in zahlreichen Schnitten und für verschiedene Anwendungsbereiche. Allerdings eignet sich nicht jede Ausführung für jede Art von Kleidung. Wir verraten Ihnen, welche Shapewear Sie unter welchem Kleidungsstück tragen sollten.

  • Shapewear für Kleider: Wenn Sie ein enganliegendes Kleid tragen und Ihre Figur darunter in Form bringen möchten, liegen Sie mit einem Shapewear-Kleid oder einem Shapewear-Mieder richtig. Ein Shapewear-Kleid ähnelt einem Unterkleid und zaubert eine schöne Silhouette, indem es Busen, Taille, Bauch, Hüften und Po modelliert. Es muss kürzer sein als das darüber gezogene Kleid, damit es nicht darunter hervorblitzt. Eine Alternative ist eine Miederhose. Dabei handelt es sich um ein kurzes Höschen mit hohem Mieder, das den Bauch kaschiert.

  • Shapewear für Hosen: Um das eine oder andere Pfund an Hüften und Po weg zu mogeln, ist eine Shapewear-Hose perfekt geeignet. Sie ist etwas länger geschnitten als ein Miederhöschen und formt einen Teil der Oberschenkel. Ist Ihre Problemzone eher der Bauch, können Sie zu spezieller Shapewear für den Bauch wie einem Bauchweg-Slip greifen.

  • Shapewear für Oberteile: Bustiers und Tops mit Push-up-Effekt sind die ideale Shapewear für Frauen, die sich ein volleres Dekolletee wünschen. Soll der Bauch flacher erscheinen, ist ein Bauchweg-Body die richtige Wahl. Ein Body unterscheidet sich von einem Top darin, dass er im Schritt geschlossen wird. Der Gestalt nach ähnelt er einem Badeanzug.

  • Shapewear für Röcke: Unter längeren, enganliegenden Röcken wie Bleistiftröcken können Sie eine Shapewear-Hose, ein Shaping-Kleid oder auch einen Shapewear-Body tragen.

Für ein bestmögliches Ergebnis ist nicht nur die Art, sondern auch die Farbe der Shapewear von Bedeutung. In der Regel wird Shapewear für Damen in gedeckten Farbtönen wie Weiß, Schwarz, Grau oder Beige angeboten. Am vielseitigsten einsetzbar sind Ausführungen in Nude-Tönen. Sie können auch zu halbtransparenten Kleidungsstücken getragen werden, ohne hindurch zu schimmern. Shapewear für Frauen ist aber auch in bunt gemusterten Designs und knalligen Farbtönen erhältlich. Im Online-Shop von HSE24 finden Sie farbenfrohe Shapewear für Frauen, die sich keinesfalls unter der Kleidung verstecken muss.

Was bedeutet Level bei Shapewear?

Das sogenannte Shape Level gibt den Kompressionsgrad von Shapewear an. Je höher das Level, desto stärker ist der figurformende Effekt.

  • Shapewear Level 1: Shapewear für Frauen, die mit dem Level 1 ausgewiesen ist, liegt eng an, bietet aber immer noch ein gewisses Maß an Flexibilität. Sie hat einen straffenden und leicht formenden Effekt.

  • Shapewear Level 2: Level-2-Shapewear für Frauen besteht aus einem stabilen Material, das nur leicht nachgibt. Sie formt die Silhouette und erzielt einen stärkeren Effekt als Level-1-Modelle.

  • Shapewear Level 3: Level-3-Shapewear für Frauen modelliert am stärksten. Sie ist sehr stabil, gibt kaum nach und sorgt für straffe Konturen.

Gut zu wissen: Der figurformende Effekt wird immer durch das Level der Shapewear bestimmt. Es nützt nichts, zu einem Modell in kleinerer Konfektionsgröße zu greifen, wenn Ihnen der Modellierungsgrad nicht ausreicht. Grundsätzlich sollte Shapewear stets in der regulären Größe gewählt werden. Tragen Sie Unterwäsche oder Bademode in XXL, sollten Sie also zu Shapewear in XXL greifen. HSE24 bietet Ihnen Shapewear in großen Größen und Standardgrößen, so dass Sie mit Sicherheit eine geeignete Ausführung finden.

Wie zieht man ein Shapewear Top richtig an?

Ein Shapewear Top zieht man am besten von unten nach oben an. Das bedeutet, Sie steigen von oben ein und streifen das Top zuerst über die Hüften, dann über Bauch und Busen und führen zum Schluss die Arme durch die Träger. Auf diese Weise wird die Figur am besten geformt und der Busen nicht nach unten gezogen, sondern angehoben.

Ob Shapewear-Body oder Bauch-Weg-Hose – HSE24 bietet Ihnen figurformende Damen-Wäsche in vielen verschiedenen Ausführungen. Stöbern Sie durch unser Sortiment und entdecken Sie tolle Shapewear für Frauen, mit der Sie Ihre Kurven perfekt in Szene setzen!